Schließen

MoGo - 2015

Motorradgottesdienst der FeG – Eutin an Himmelfahrt unter dem Motto
„Highway to….“

Wo führt dein Weg, dein Highway des Lebens, hin? Diese Frage stellte wir Euch beim 4. Motorradgottesdienst provokativ und mit verblüffenden Reaktionen.
Unser Pastor Tim Jodat zeigte Wege auf, wie Ihr hier selbst ganz persönlich eine Antwort finden könnt.

„Highway to…..“ unter dieses, nach beiden Seiten hin offene Motto, stellten wir, die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Eutin unseren Motorradgottesdienst (MoGo) der dieses Jahr zum 4. Mal, also wie jedes Jahr, an Christi Himmelfahrt stattfand.

Zwar kamen auf Grund des schlechten Wetters weniger Biker als im Vorjahr, dennoch werteten wir den MoGo als großen Erfolg, da viele Motorradinteressierte, die gar kein eigenes Motorrad haben, den Gottesdienst in Eutin besuchten. Während der letzten 3 Jahre haben sich unter den Teilnehmern schon Freundschaften gebildet, die jedes Jahr an Himmelfahrt in Eutin vertieft werden.

Mathias Rentzsch leitet die Besucher durch das Programm, das von der Begrüßung der Gästen, über den Lobpreis, das Anzünden von Kerzen und den Lobpreis bis zur Predigt reichte, in die Pastor Tim Jodat ein Interview mit einem ehemaligen Fremdenlegionär, der erst vor kurzem zu Gott gefunden hat, integrierte.

Nach dem Gottesdienst, gab es die Gelegenheit, für sich beten zu lassen und gemeinsam mit Tim Jodat sein Leben an Gott zu übergeben. Von diesem Angebot, der Lebensübergabe, machte ein Besucher Gebrauch, weil er im Gottesdienst deutlich spürte, dass der Heilige Geist ihn zu Gott ruft. Dies war definitiv der Höhepunkt der Veranstaltung, weil wieder jemand den Weg in Gottes Familie gefunden hat, auf den Gott schon so lange gewartet hat.

Der Motorradkorso, der trotz dichtem Wolkenhimmel, durchweg auf ca. 100 KM trockenen Straßen, quer durch die holsteinische Schweiz führte, war wie jedes ein „Eyecatcher“ für die Passanten am Straßenrand. 62 Motorräder aller Klassen rauschten mit einem lauten Hupkonzert, begleitet von Polizei und Maltester Hilfsdienst, an Ihnen vorbei.

Nach dem Korso, lud en wir  noch zu Gegrilltem, Gulasch und Kaffee und Kuchen ein.

Der Erlös der Kollekte und des Kuchenverkaufs kommt zu 100% den Anwohnern des Lindenbruchredders in Eutin, einer Obdachlosen- und Asylbewerberunterkunft, zu Gute. In diesem Bereich sind wir  schon länger unterwegs und haben schon Einiges auf der ToDo – Liste, was damit finanziert werden kann.

Nach dem MoGo ist vor dem MoGo, und so beginnen jetzt bereits die Planungen für den 5. Eutiner Motorradgottesdienst zu Himmelfahrt am 05. Mai 2016.
 

Herzlichen Dank an alle Besucher !
Bild-Mogo-2015-1


........ aber auch ganz besonderen Dank an alle Helfer !

Bild-MoGo-2015-2